Installationsquellen zu openSUSE

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

YaST

openSUSE/SUSE Linux um zusätzlich Installationsquellen (Repositorien, engl.: repositories) erweitern.

Warnung
Bei Quellen aus dem Internet ist Vorsicht geboten!
Es sollten nur Quellen aus dem Internet hinzugefügt werden denen man vertraut.


Allgemeines zu Installationsquellen

Es empfiehlt sich, nach der erfolgreichen Installation YaST um zusätzliche Installationsquellen zu erweitern, um z.B. volle Multimediaunterstützung, die bei openSuSE (früher SUSE Linux) aus rechtlichen Gründen (Lizenzen) stark eingeschränkt ist, zu erhalten (Quelle: Packman).

Achtung:

Die SuSE Linux Versionen < 11.4 werden nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt (siehe dazu auch openSUSE-Produktlebensdauer). Es ist daher ratsam, auf die möglichst aktuellste Version zu wechseln.


Einrichtung

Um eine zusätzliche Quelle einzubinden:

YaST

Installationsquelle wechseln

zypper

(ab openSUSE 10.2)
Paketquellen mit zypper verwalten

rug (ZMD)

(ab SuSE Linux 10.1)
Paketquellen mit rug verwalten

Empfohlene Quellen

openSUSE Linux Installationsquelle (OSS)

Beinhaltet alle Pakete, die auch auf den Installationsmedien (DVD/CD) zu finden sind, sowie noch einige mehr, auf die aus Platzgründen bei den Installationsmedien verzichtet wurden.

Internetseite: http://de.opensuse.org
Verfügbar für: 32bit (nicht openSUSE Leap), 64bit

openSUSE:
Leap 42.1


openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


openSUSE:
Tumbleweed


openSUSE Linux Non-OSS

Installationsquelle (Repositorium) mit Non-OSS Programmen.
Diese Installationsquelle enthält freie Software mit einer proprietären Lizenz. Enthalten sind u.a. Acrobat Reader, Opera, FlashPlayer, etc ...
Die Pakete sind auf der Installations-DVD enthalten.

Internetseite: http://de.opensuse.org
Verfügbar für: 32bit, 64bit

openSUSE:
Leap 42.1


openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


openSUSE:
Tumbleweed


openSUSE Linux Updates

Hinweis:

Ab openSUSE 12.2 werden die Aktualisierungen in OSS und Non-OSS aufgeteilt. Es gibt also eine zusätzliche Quelle (Repository) für freie (Non-OSS) Programme/Software mit einer proprietären Lizenz.


Internetseite: http://de.opensuse.org
Verfügbar für: 32bit, 64bit

OSS

openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


Non-OSS

Repositorium (Paketdepot) für Aktualisierungen von freier, jedoch mit einer proprietären Lizenz behafteten Non-OSS Software (z.B.: Flash Player, Acrobat Reader, Opera usw.).

openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


Ports (PPC, ARM)

Hinweis:

Bei den Ports gibt es kein Non-OSS Aktualisierungs-Repositorium (Non-Oss Update Repo). Es ist nur ein Repositorium, egal ob es sich um ppc oder arm handelt, für die jeweilig genutzte Version (z.B.: 12.*, …) von openSUSE nötig


openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


Evergreen

Langzeitunterstützung (LTS [Long Term Support]) für offiziell ausgelaufene/beendete Versionen von openSUSE.

openSUSE:
11.4


Packman

(Die Multimediafähigkeiten von openSUSE Linux erweitern)


Hier bekommt man viele Multimediapakete, so z.B. die w32codecs, xmms für die mp3-Wiedergabe oder eine vollständige Versionen von Xine.
Um allerdings DVDs (z.B. mit Xine) abspielen zu können, wird noch eine weitere Bibliothek benötigt [1]

Internetseite: http://packman.links2linux.de
Verfügbar für: 32bit, 64bit

openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


openSUSE:
Evergreen 11.2


openSUSE:
Tumbleweed


Grafiktreiber (AMD/ATI und nVIDIA)

AMD/(ATI) Grafiktreiber

Treiber über das inoffizielles Repo von Bruno Friedmann.

Pakete:
fglrx_xpic/fglrx64_xpic
fglrx_legacy_xpic/fglrx64_legacy_xpic

Internetseite: Externer Link

Verfügbar für: 32bit, 64bit

Hinweis:

Zur Einrichtung des ATI-Treibers bitte auch das Linux-Club-Wikibook über die Installation des ATI-Treibers lesen.


Grafikkarten ab der Serie HD 5000

openSUSE:
12.3


openSUSE:
12.2


openSUSE:
Tumbleweed


openSUSE:
Factory


Grafikkarten der Serie HD 2000 bis HD 4000 (Legacy)

Hinweis:

Siehe dazu auch den Hinweis (Klick) im Blog von Sebastian Siebert.


openSUSE:
12.3

Funktionsunfähig in Verbindung mit dem X-Server 1.13.1.
(Siehe Verknüpfung/Link in der Hinweisbox.)


openSUSE:
12.2


openSUSE:
Tumbleweed


openSUSE:
Factory


SLE (SUSE Linux Enterprise)

SUSE Linux:
Enterprise Server/Desktop 10


Grafiktreiber NVIDIA

Vorgefertigte Kernelmodule für NVIDIA-Grafikchipsätze.
Pakete: nvidia-gfx-kmp-{default,smp,bigsmp} (Entsprechend dem installierten Kernel), x11-video-nvidia
Internetseite: http://www.nvidia.com
Verfügbar für: 32bit, 64bit

Hinweis:

Die Kernelmodule passen nur auf den jeweiligen offiziellen SUSE-Kernel (aus dem OSS- bzw. Aktualisierungs (Update)-Repositorium).


openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


Optionale Quellen

Mozilla Firefox und Thunderbird

openSUSE:
Leap 42.1


openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


openSUSE:
Tumbleweed


SUSE Linux:
Enterprise Server/Desktop 12


SUSE Linux:
Enterprise Server/Desktop 11


KDE 3 (KDE Pakete aus dem SuSE Build Service)

Die aktuelle KDE Version direkt aus dem SuSE Build Service.
Internetseite: http://www.kde.org
Verfügbar für: 32bit, 64bit

Hinweis:

Die Pakete aus dem Build-Service sind a) keine offiziellen openSUSE-Updates und b) kein stable Release.
Die Installation erfolgt also auf eigene Gefahr!

Die Pakete aus dem Build-Service sind reine Entwicklerpakete, die nicht aus den release-Tarballs des KDE-Projektes, sondern direkt aus dem SVN-Repositorium gebaut werden.
Aus dem Grund gibt es auch ständig neue Pakete in diesem Repositorium und nicht nur wenn eine neue KDE-Version herausgegeben wurde.

Diese Pakete sind keine regulären Updates und schon gar keine Sicherheitsupdates.
Auch wenn diese Pakete zum größten Teil recht stabil laufen ... es sind (und bleiben) reine Entwicklerpakete, die i.d.R. mehr Bugs beinhalten, als die offizielle KDE-Version der jeweiligen SUSE-Version.

Bitte bedenken, KDE3 wird nicht mehr weiterentwickelt.


openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


KDE4 Extra (ehemals Community)

Hier finden sich Pakete welche von der openSUSE-Gemeinschaft zur Verfügung gestellt werden. Die Repos passen zu der "mitgelieferten" Version von KDE der jeweiligen Version von openSUSE.

openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


openSUSE:
Tumbleweed


LXQt

Ein Zusammenschluss von LXDE und RazorQt auf der Basis von Qt.

openSUSE:
Leap 42.1


openSUSE:
13.2


openSUSE:
Tumbleweed


LXDE

Die ressourcenschonende Desktopumgebung basierend auf Gtk.
Internetseite: http://de.opensuse.org/LXDE

openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


openSUSE:
Tumbleweed


LibreOffice

Sucht euch unter der folgenden URL die passende Version für die entsprechende Distribution bitte selbst heraus:

openSUSE:
Allgemein


OpenOffice

Die freie Office Suite
Internetseite: http://de.openoffice.org/
Verfügbar für: 32bit, 64 bit

Hinweis:

Ab openSUSE 12.1 gibt es keine Installationsquellen (Repositorien) mehr von/über SUSE/openSUSE.org für OpenOffice, an dessen Stelle tritt LibreOffice.


Wine (Windows Emulator)

WINE Is Not an Emulator
Internetseite: http://www.winehq.com

openSUSE:
Leap 42.1


openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


VirtualBox (Non-OSE)

Die "originale" Box von Oracle zur Virtualisierung.

openSUSE:
13.2


openSUSE:
13.1


Enlightenment (Ein schneller Windowmanager mit einer Menge Eyecandy)

Der stabile Entwicklungsstand des Windowmanagers Enlightenment.
Internetseite: http://www.enlightenment.org
Verfügbar für: 32bit, 64bit

E20

openSUSE:
Leap 42.1


openSUSE:
13.2


openSUSE:
Tumbleweed


E17

openSUSE:
13.1


openSUSE:
Tumbleweed


Hinweis:

Aktuellere Pakete sind in folgenden Quellen verfügbar. Testen auf eigene Gefahr.

E20 Nightly: http://download.opensuse.org/repositories/X11:/Enlightenment:/Nightly/

E20 Factory: http://download.opensuse.org/repositories/X11:/Enlightenment:/Factory/


Quellen und weiterführende Links


Editorentabelle

Autoren: B3ll3roph0n,


Ergänzungsautoren:B3ll3roph0n, P00r, Grothesk, Heart, Moenk, Gorgonz, AlexBochum, zman, lOtz, tomm.fa


Lektor:TomcatMJ, Yehudi, Admine,


Designer: Yehudi


Fotograf:


Dank an:


Wenn Du möchtest, dass Deine Arbeit wie die des Ursprungsautoren gewürdigt wird, trage Dich in dieser Tabelle entsprechend ein.


Zurück zu YaST